Unter die Lupe genommen



WealthCap: Private-Equity-Investitionen mit den Profis

Wenn man in das Thema Sachwerte einsteigt, kommt man an der Wealth Management Capital Holding GmbH, kurz WealthCap, kaum vorbei. In über 30 Jahren hat sich das Unternehmen als führender Marktteilnehmer etabliert; zur Jahresmitte 2016 hatten die Münchener 9,2 Milliarden Euro „Assets under Management“.

 

Eine der Assetklassen von WealthCap ist Private Equity. Ganze 23 Fondsgesellschaften mit einem Gesamtbeteiligungsvermögen in Höhe von 0,88 Milliarden Euro wurden seit 1995 aufgelegt. Zu den Partnern gehören Branchenriesen wie BC Partners, die Carlyle Group, EQT, mercapital, Auda und PAI. Über sie haben private Investoren die Möglichkeit, so zu investieren, wie es sonst nur institutionellen Anlegern vorbehalten ist: im großen Stil und auf internationaler Ebene. Solche Beteiligungen sind üblicherweise erst ab einer Summe von fünf bis zehn Millionen Euro zugänglich, deshalb investieren hier üblicherweise Pensionskassen, Staatsfonds, Versicherungen oder Banken. Tja, oder eben clevere Privatpersonen: Bei der aktuellen Beteiligung, WealthCap Private Equity 19/20, ist das schon ab 20.000 Euro (19) bzw. 250.000 (20) möglich.

 

Und so funktioniert es:

 

Der Fonds investiert in internationale Zielfonds, die wiederum in große und mittelgroße europäische Unternehmen mit hohem Wertsteigerungspotenzial anlegen. Durch optimales Management entsteht ein Wertzuwachs, der dann beim Verkauf dieser Unternehmen zum Tragen kommt. Eine unternehmerische Beteiligung, wie sie im Buche steht. Nur eben eine Nummer größer. Investieren mit den Profis halt.

 

Schauen wir uns das Unternehmen mal etwas genauer an:

WealthCap ist eine 100%-ige Tochter der UniCredit Bank AG, besser bekannt unter ihrer Marke Hypovereinsbank. Ihre Anfänge reichen bis zur Gründung als Bayerische Immobilien-Leasing GmbH (BIL) im Jahr 1984 zurück. Die Umbenennung in WealthCap erfolgte 2007 nach diversen Fusionen.

Die Ausrichtung hat sich mehr und mehr etabliert: Seit nunmehr über 30 Jahren entwickelt das Haus vollregulierte, geschlossene Sachwertefonds für Anleger. In dieser Zeit wurde die beachtliche Zahl von 147 Beteiligungen in zwölf unterschiedlichen Anlageklassen platziert, darunter in deutsche, europäische und nordamerikanische Immobilien, Luftverkehr, in Infrastruktur und den Lebensversicherungszweitmarkt sowie in Sachwerteportfolios und in erneuerbare Energien.

Und eben in Private Equity. In dieser Anlageklasse gilt das Unternehmen als Pionier: 1998 machte WealthCap Private Equity erstmals überhaupt für Privatanleger in Deutschland zugänglich. Der VB Private Equity Fund 1 gilt heute noch als eine der bislang erfolgreichsten deutschen geschlossenen Beteiligungen dieser Anlageklasse – der Fonds verzeichnete in den zehn Jahren seiner Laufzeit einen Gesamtrückfluss von 217 % des eingesetzten Kapitals nach Kosten, Steuern und Agio. 2015 hat WealthCap erstmals mehr als 100 Millionen Euro an seine Private Equity-Anleger ausgeschüttet.

 

Die Erfolge bestätigen auch andere: Feri Euro Rating Services hat WealthCap bereits zwei Mal als „Bester Initiator“ ausgezeichnet, SCOPE Management Rating erteilte die Detailwertung „Sehr gute Qualität“ für den Bereich Private Equity.

 

Unser Fazit: Wenn Sie in Private Equity investieren wollen und dabei auf die Expertise von Profis vertrauen möchten, sollten Sie sich WealthCap genauer anschauen. Gern beraten wir Sie auch dabei!


Unter die Lupe genommen

Unter die Lupe genommenLuana Capital: Erfolg mit Blockheizkraftwerken







Lernen Sie uns kennen

active capital ist ein unabhängiges Beratungsunternehmen für die Vermittlung von ausgesuchten Investmentprodukten. Neben privaten Anlegern betreuen wir auch institutionelle Investoren und Stiftungen.

Wir verstehen uns als verlässlichen Navigator durch die Fluten des Investmentmarktes – gerade in turbulenten Zeiten.

Kontakt

active capital GmbH

Marienterrasse 12
22085 Hamburg

Tel.: 040 / 2530549-0
Fax: 040 / 2530549 - 14

info(at)active-capital.de
www.active-capital.de